Öffne Login

Kegelclub Abräumen is egal

Hier stellt sich der Kegelclub Abräumen is' egal aus Witten an der Ruhr ...

Jubiläums-Kegelfahrt

Zum 10-jährigen Jubiläum unseres Kegelclubs ging es nach ...

Die Mitglieder des Kegelclubs

Eine Übersicht der Mitglieder unseres ...

Körper gegen Fetties

Seite gegen Seite, bzw. Körper gegen Fettis. Unser Duell beim ...

Berichte unserer Kegelabende

Berichte der Kegelabende aus den letzten ...

https://www.snaczke.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/120061hochzeit_latsch.jpg
https://www.snaczke.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/786516Start_Slide_2.jpg
https://www.snaczke.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/411765Start_Slide_3.jpg
https://www.snaczke.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/905509Start_Slide_4.jpg
https://www.snaczke.de/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/873357Start_Slide_5.jpg
News Image

Kegelclub Abräumen is egal

Hier stellt sich der Kegelclub Abräumen is' egal aus Witten an der Ruhr vor......

News Image

Jubiläums-Kegelfahrt

Zum 10-jährigen Jubiläum unseres Kegelclubs ging es nach Mallorca...

News Image

Die Mitglieder des Kegelclubs

Eine Übersicht der Mitglieder unseres Kegelclubs...

News Image

Körper gegen Fetties

Seite gegen Seite, bzw. Körper gegen Fettis. Unser Duell beim Kegeln...

News Image

Berichte unserer Kegelabende

Berichte der Kegelabende aus den letzten Jahren...

Kegelabend vom 01.10.2010
Geschrieben von: Stüd    Samstag, den 02. Oktober 2010 um 16:00 Uhr   
Kegelabende

Kegelabend vom 01.10.2010„Wir hatten nicht den Hauch einer Chance“. Mit diesen Worten kommentierte Vize-Präsi Sebastian Winzbeck treffend den Ausgang des packenden Revierderbys am gestrigen Abend in der Ruhrstadtkegelbahn zu Witten. Die beiden Erzfeinde Fetties und Heringe trafen am 10. Spieltag der Spackenbundesliga des Kegelns aufeinander. Die drei Durchläufe in der Partie standen unter keinem Guten Stern für die oftmals träge wirkenden körperlosen Spasties.

Nach einem Kopf an Kopf Rennen im ersten Durchlauf war es niemand geringeres als Drecksschalker Christoph Altgeld, der mit seinem „Abräumer“ den ersten Durchlauf für die Fetties entschied. Denn diese hatten nur noch drei Ziffern auf dem Tableau.

In einer vom Durchschnittsniveau geprägten zweiten Runde gelang es den Fetties dennoch souverän die Hemdchen mit dem Rücken an die Wand zu stellen. Selbst Jungtalent Mario Schubert trug mit seinen zwei Gossen in dieser Runde maßgeblich zum Scheitern der Körperlosen bei. Vielleicht war nicht zuletzt die Verkündung der Verlobung von Sebastian Schüler mit seiner Liebe des Lebens ausschlaggebend für den enormen Motivationsschub der Mannen der Fetties (Foto wird nachgereicht, v.links Dennis „Die Zunge“ Staude, Arne „Slowhand Banane“ Ocken, Sebastian „Ehemann in Spe“ Schüler, Andreas „Ich mach in Versicherungen“ Fey, Tim „Pfefferrahmschnitzel / Mondgesicht“ Czaker).
 
Die Ersatzgeschwächten Fetties waren trotz der Verletzung von Björn Worbs und Thomas Neubauer (Länderspiel) in jeder Phase des Duells dominant. Selbst der kuriose Zwischenspurt der Skelette in Persona „Knusper Knäuschen, wer klingelt an meinem Häuschen“ Knepper, der im zweiten Durchgang three in a Row weggehauen hat, war nur ein Tropfen auf den heißen Stein. So war es um 21.51Uhr MEZ so weit, dass die Fetties erstmals in dieser Saison mit 2:0 in Führung lagen. Auch den Fans (Jutta und Udo) war spätestens jetzt klar, dass ihnen der Sieg nicht mehr zu nehmen war.
 
Der dritte Durchgang war mehr oder minder ebenso durchschnittlich wie der zweite. Auch hier sprangen die Fetties nur so hoch, wie Gute Pferde springen müssen. Katastrophale Aussetzer der sonst so konstant spielenden Sturmspitzen Christian Preiß und Mario Schubert bei den Hungerhaken ließen keinen Zweifel an der klaren Überlegenheit der Fetties, die den Ausgang der Partie mit einem 3:0 besiegelten. Im abschließenden Interview brachte es Sebastian Schüler auf den Punkt: „Nur eine eckige Kugel kann uns jetzt noch stoppen!“ Auch Andreas Fey ließ den Taten Worte folgen: „Die einzigen die uns jetzt noch schlagen können, sind wir selbst!“
 
Bereits am 29.10.10 wird es an den Fetties sein, diese Glanzleistung zu wiederholen. Denn dann geht es in die vorletzte Runde dieser Kegelsaison. Der Vorsprung der Körperlosen ist seit dem gestrigen Abend auf nur noch zwei Zähler geschrumpft. Der aktuelle Punktestand ist demnach 11:9 zugunsten der Körperschwachmaten. Man kann sich also auf ein grandioses Saisonfinale in den letzen beiden Aufeinandertreffen freuen, in denen es heißt: Alles oder nichts!
 
Anwesend:

Päc, Ocken, Stüd, Major, Latsch, Hubbat, Feyfe
 
Abwesend:

Eugen, Snaddi, Makkes, Baua, Günni, Budda, Kalle
 
Pillemann:

-
 
Special Guest:

Alto, Kneppinho, Czaker, Luis, Mike